08.12.2017: Exkursion zu europäischen Institutionen nach Brüssel

Vom 05. bis 07. Dezember 2017 besuchte eine Gruppe von 30 Studierenden des Fachbereichs Wirtschaft der THM im Rahmen des Jean-Monnet-Moduls verschiedene Institutionen in Brüssel. Diese Exkursion wurde von der hessischen Landesvertretung in Brüssel unterstützt.

Nach einer Begrüßung durch Frau Dr. Parinas Parhisi als Vertreterin des Landesvertretung Hessen und einer anschließenden Stadtführung nahm die Gruppe am Abend des 05. Dezember an der Veranstaltung "Steuerverwaltung im digitalen Zeitalter" teil, welche durch das hessische Ministerium für Finanzen in der Landesvertretung organisiert wurde. Hier referierten der hessische Minister für Finanzen Dr. Thomas Schäfer, der Generaldirektor der GD  für Steuern und Zollunion (Taxud) der Europäischen Kommission Herr Stephen Quest, das Mitglied des Europaparlaments und des Ausschusses für Wirtschaft und Währung Herr Sven Giegold, die estnische Co-Vorsitzende der EU-Ratsgruppe für Steuerfragen Helen Pahapill und das Mitglied der European Tax Adviser Federation AISBL – ETAF Herr Volker Kaiser.

Der 06. Dezember begann mit einer Präsentation von Frau Nadzeya Laurentsyeva vom Centre for European Policy Studies einem der größten Think-Tanks in Brüssel. Sie referierte über aktuelle Forschungsergebnisse im Zusammenhang mit der Flüchtlingsmigration nach Europa.

Im Anschluss begrüßte die Leiterin des Brüsseler Büros des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) Frau Sandra Parthie die Gruppe in ihren Räumen. Sie stellte die Rolle des IW in Brüssel dar und zeigte aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen der EU auf.

Nach einem Besuch des Parlamentariums informierte der stellvertretende Rechtsberater der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU Herr Christian Meinert die Gruppe über den aktuellen Stand der Brexit-Verhandlungen.

Der Leiter der Abteilung interinstitutionelle Beziehungen, visuelle Kommunikation und Rahmenverträge bei der Europäischen Kommission Herr Jens Mester referierte anschließend über die Kommunikation der Kommission in der Debatte um Europas Zukunft.

Den Abschluss des Tages bildete ein Vortrag des Referatsleiters für tschechische Übersetzung beim Rat der EU Herr Karl-Heinz Walker, der den Studierenden die Aufgaben und Tätigkeiten des Rats der EU näherbrachte und zudem die Wechselbeziehungen mit anderen EU-Institutionen (Kommission und Parlament) aufzeigte.

Zu Beginn des 07. Dezember gewährte der Abteilungsleiter Finanzen der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU Herr Ralph Müller den Studierenden einen Einblick in die deutsche Sichtweise zu vielen verschiedenen aktuellen EU-Fragen.

Im Anschluss referierte Herr Frederick Lange von BusinessEurope, dem Europäischen Dachverband für nationale Wirtschaftsverbände über die zentralen Herausforderungen für die Ökonomien Europas. Er verwies dabei insbesondere auf die unzureichende Umsetzung von Strukturreformen in den EU-Staaten.

Im folgenden Vortrag referierten Frau Paloma Repullo Conde und Herr Jordan Thursby vom Single Resolution Board (SRB) über die Rolle ihrer Organisation in der seit der Finanzkrise neu eingeführten Europäischen Bankenunion.

Danach wurde den Studierenden die Möglichkeit eröffnet die Brüsseler Studios des Fernseh- und Rundfunksenders ARD zu besichtigen. Sie wurden dabei vom Radio-Korrespondenten des WDR und NDR Herrn Kai Küstner durch die Räumlichkeiten und insbesondere das Fernsehstudio geführt und hatten ebenfalls die Gelegenheit Fragen an ihn zur journalisten Arbeit in Brüssel zu stellen.

Den Abschluss der Exkursion bildete ein gemeinsamer Vortrag von Frau Anne Meister von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Herrn Dr. Wolfgang Eichert vom Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Sie referierten über die Rolle ihrer beiden Organisationen in Brüssel und zeigten den Studierenden darüber hinaus die Arbeitsabläufe im Brüsseler Berufsalltag auf.

Die Studierenden und Prof. Dr. Klose als Koordinator des Jean Monnet Moduls bedanken sich bei allen Referenten für ihre stets anregenden Vorträge und die anschließende offene Diskussion. Ein besonderer Dank gebührt darüber hinaus Frau Dr. Parinas Parhisi für die hervorragende Zusammenstellung des Programms.
20171205 2203211

Die Studierenden mit dem EU-Kommissar für Haushalt und Personal Herr Günther Oettinger, dem hessischen Minister für Finanzen Herr Dr. Thomas Schäfer, dem Mitglied des Europaparlaments Herr Michael Gahlert und Prof. Dr. Jens Klose

171205 Steuerverwaltung im Digitalen Zeitalter 96dpi 107 von 121

Die Studierenden mit dem hessischen Minister für Finanzen Herr Dr. Thomas Schäfer und Prof. Dr. Jens Klose.
Copyright „Hessisches Ministerium der Finanzen/FKPH“.

DSC 0551

11.01.2017: Exkursion zur Bundesbank und Europäischen Zentralbank

Am 10. Januar 2017 fand die erste Exkursion im Rahmen des Jean-Monnet-Moduls statt. Dabei besuchten rund 20 Studierende des Fachbereichs Wirtschaft der THM die Deutsche Bundesbank und die Europäische Zentralbank in Frankfurt a.M.

Am Vormittag referierte Herr Martin Jedrzejowski von der Deutschen Bundesbank in der Hauptverwaltung des Landes Hessen über "Die Aufgaben der Deutschen Bundesbank im Eurosystem". Er ging dabei insbesondere auf die Rolle der Bundesbank in den Bereichen Geldpolitik, Zahlungsverkehr, Bargeld, Bankenaufsicht und Finanzstabilität ein. In der anschließenden Diskussion wurden neben vortragsspezifischen Fragen auch die Möglichkeiten zur Ableistung eines Praktikums oder der Anfertigung einer Abschlussarbeit bei der Bundesbank erörtert.

Am Nachmittag stand ein Vortrag von Prof. Dr. Dieter Gerdesmeier von der Europäischen Zentralbank auf dem Exkursionsplan. Dieser referierte zum Thema "Geldpolitik und Finanzmarktkrisen". Hierbei gab Prof. Dr. Gerdesmeier insbesondere einen Einblick, warum sich die Europäische Zentralbank in der Finanzkrise zu bestimmten unkonventionellen geldpolitischen Maßnahmen entschlossen hat und zeigte deren Erfolge auf. In der anschließenden Diskussion wurde insbesondere auf die zukünftige Entwicklung eingegangen, im Speziellen inwieweit Risiken aus der jetzigen Geldpolitik erwachsen können und welche Möglichkeiten es gibt dort gegenzusteuern.

Prof. Dr. Klose als Verantwortlicher des Jean-Monnet-Moduls und Koordinator der Exkursion von Seiten der THM bedankt sich recht herzlich bei beiden Organisationen für die überaus interessanten Vorträge und den Einblick in die aktuelle Geldpolitik.