Praxisvortrag Search Engine Marketing im B2B Umfeld

Am 25.06.2018 war Aleksej Wegel Gastreferent im Modul „E-Business“ des Schwerpunkts Wirtschaftsinformatik. Herr Wegel ist als Mitarbeiter der in Gießen ansässigen Firma ORDAT verantwortlich für das dortige Online Marketing. Schwerpunkt seiner Arbeit bildet das Suchmaschinenmarketing (SEM), welches mittlerweile auch für einen sogenannten B2B-Anbieter wie ORDAT von zentraler Bedeutung für die eigenen Marketing-Aktivitäten ist. Im Fokus der Aktivitäten steht die Optimierung der Suchergebnisse von Google aufgrund der quasi Monopolstellung im deutschen Markt.

Herr Wegel traf mit seinem ansprechenden Vortragsstil das Interesse der Studierenden. Klarer Vorteil des Referenten war, dass er sich noch gut an seine eigene Studentenzeit erinnern konnte, die er erfolgreich an unserem Fachbereich absolvierte. Die - nicht ohne Humor vorgetragene - sehr ausgewogene Mischung aus theoretischen Grundlagen und dazu passenden Praxisbeispielen weckten zahlreiche interessierte Fragen seitens der Zuhörer.

Besonderheiten des B2B - Geschäfts

Für einen ERP- (Enterprise Resource System) Anbieter wie ORDAT geht weniger darum, massenweise Kontakte zu privaten Endkunden durch Suchmaschinenanfragen zu generieren. Dies ist vielmehr im Konsumgüterbereich (B2C) üblich. Vielmehr ist es das Ziel, möglichst qualifizierte Leads zu erhalten, da ORDAT als B2B-Anbieter ausschließlich Unternehmen als Kunden hat. Ein typischer Auftrag umfasst – anders als im Privatkundensegment - ein Geschäftsvolumen im gehobenen sechsstelligen Bereich. Interessenten erwarten bei solchen Investitionen vor allem aussagekräftige Informationen für den i.d.R. mehrere Quartale dauernden Entscheidungsprozess.

SEO – ohne Fleiß kein Preis

Für die Studierenden überraschend war die Komplexität, mit dem vor allem der Bereich Search Engine Optimization (SEO) betrieben werden muss. Nicht zuletzt ein vom Dozenten bereitgestellter Praxisleitfaden, der auch als Checkliste verwendet werden kann, ermöglichte es den Zuhörern, trotzdem stets den Überblick zu behalten. Zusammenfassend lässt sich formulieren, dass Sorgfalt, Systematik und Ausdauer wesentliche Erfolgsfaktoren sind. Deren Erfolg konnte Herr Wegel für ORDAT im Hinblick auf zentrale Schlüsselwörter beim Ranking innerhalb der Google-Suche eindeutig nachweisen.

SEA – der Preis ist heiß

Ergänzend ging Herr Wegel noch auf die zweite Säule des Suchmaschinenmarketings ein: das sogenannten Search Engine Advertising (SEA). Dabei bestehen zahlreiche Möglichkeiten, zielgruppenspezifische Werbe-Anzeigen zu kaufen. Diese müssen mit möglichst passenden Suchbegriffen kombiniert und mit verschiedenen Methoden im Internet platziert werden. Anders als beim SEO entscheidet hier maßgeblich die Bereitschaft, ausreichende Preise für eine Anzeige zu zahlen, über deren Sichtbarkeit im Internet. Ein abschließender Einblick in die von Google bereitgestellten SEA-Tools rundete Herrn Wegels Vortrag rundum ab.