Partner bei der SteuerPraxis

 

Die Technische Hochschule Mittelhessen und die Steuerberaterkammer Hessen (StBK) haben eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Beide Partner bekennen sich darin zur Zusammenarbeit beim Werkstudierendenprogramm „SteuernPraxis“ des Fachbereichs Wirtschaft|THM Business School.

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft des Gießener Fachbereichs ermöglicht seinen Studentinnen und Studenten, einen fachlichen Schwerpunkt auf steuerliche Themen zu legen und gleichzeitig ein breites betriebswirtschaftliches Wissen zu erwerben. Um einen hohen Anwendungsbezug des Studiums zu erreichen, können Studierende schon heute freiwillig vom ersten Semester an in der vorlesungsfreien Zeit und in einem späteren fünfmonatigen Pflichtpraktikum Erfahrungen in der Steuerberatung sammeln. Das Programm „SteuernPraxis“ soll dies fördern, um Werkstudierenden ein breites Spektrum an Praxiserfahrungen in der Steuerberatung zu eröffnen. Außerdem sollen sich auf diesem Weg potenzielle Arbeitgeber und angehende Betriebswirte frühzeitig kennenlernen können. In der Vereinbarung erklärt die StBK, dieses Konzept bei der akademischen Ausbildung zu unterstützen. Die Kammer übernimmt die Aufgabe, sich bei ihren Mitgliedern werbend dafür einzusetzen, den Studierenden der THM Business School geeignete Praktikumsplätze anzubieten. Der Fachbereich stellt in einer gesonderten Rubrik seines eigenen CareerCenters die Plattform, die den akademischen Nachwuchs und interessierte Kanzleien miteinander in Kontakt bringt.

Bei einer Zusammenkunft in Gießen unterzeichneten Prof. Dr. Sven Keller, Dekan des Fachbereichs Wirtschaft|THM Business School, und Steuerberater Lothar Herrmann, Präsident der StBK, die Kooperationsvereinbarung.

FBWStBK
Dekan Prof. Sven Keller (vorne links) und StBK-Präsident Lothar Herrmann (vorne rechts) freuen sich gemeinsam mit (von links) Prof. Frank Althoff, Prof. Pia Robinson, Melanie Wicht (StBK), Frank Urich (StBV) und Prof. Hubert Jung über den Vertragsabschluss.